DMA Controller

Direct Memory Access ist ein spezieller Zugriff auf den Arbeitsspeicher des PCs. Die CPU wird entlastet, da die Peripheriegeräte, Datenmengen mit Hilfe des DMA Controllers in den Arbeitsspeicher schreiben können. Der DMA Controller ist ein Chip auf dem Mainboard, der die DMA Kanäle steuert und verwaltet.

DMA
Größe
Funktion
08 Bitintern gebraucht, ist bei aktuellen PCs frei
18 Bitfrei
28 BitDiskettenlaufwerk
38 Bitfrei
48 Bitwird intern verwendet
516 Bitfrei
616 Bitfrei
716 Bitfrei

Interrupt Controller

Interrupt
Status
Funktion
IRQ 0festgelegtSystemzeit - Timer
IRQ 1festgelegtTastatur
IRQ 2festgelegt für interne Aufgabe für internen Controllermöglichst nicht belegen
IRQ 3festgelegtZweite serielle Schnittstelle Com 2
IRQ 4festgelegtErste serielle Schnittstelle Com 1
IRQ 5nicht festgelegt, für die Benutzung der Soundkarten unter DosZweite Druckerschnittstelle LTP 2
IRQ 6festgelegtDiskettenlaufwerk
IRQ 7nicht festgelegt, unter Umständen Wechsel mit IRQ 5Erste Druckerschnittstelle am Parallelport (LTP 1)
IRQ 8festCMOS Echtzeituhr
IRQ 9Interne Zwecke (SCSI Controller etc.)möglichst nicht belegen
IRQ 10nicht festgelegtfrei
IRQ 11nicht festgelegtfrei
IRQ 12nicht festgelegtfrei
IRQ 13festNumerischer Coprozessor
IRQ 14festFestplatte, erster IDE Controller
IRQ 15nicht festgelegtfrei, oder zweiter IDE Controller